Planung, Ausführung und Pflege von Kompensationsmaßnahmen (Ersatzmaßnahmen) - Ersatzaufforstungen

Die Umwandlung von Wald in eine andere Nutzungsart ist durch die jeweiligen Landeswaldgesetze geregelt. Sie bedarf der Genehmigung und ist mit der Verpflichtung verbunden, eine geeignete Fläche die nicht Wald ist, aufzuforsten. Diese wald- und forstrechtliche Kompensationsmaßnahme ( Ersatzaufforstung ) soll die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion des umgewandelten Waldes ersetzen.

Sie müssen aufgrund einer Baumaßnahme eine Waldrodung (Waldumwandlung) vornehmen: Ich helfe Ihnen und berate Sie bei der Einleitung des Genehmigungsverfahrens bei der zuständigen Behörde und übernehme die Planung (Projektierung), Ausführung und Pflege der waldrechtlichen Kompensationsmaßnahme.

Mein Leistungsspektrum für Ersatzaufforstungen umfasst:

  • Hilfe bei der Suche nach geeigneten Flächen für die Ersatzaufforstung
  • die fachgerechte Maßnahmenplanung gemäß den Vorgaben der Genehmigungsbehörde
  • die Organisation der Ausführung in Zusammenarbeit mit Fachfirmen
  • die Überwachung der Pflanzmaßnahmen
  • die Koordinierung und Kontrolle der Pflegemaßnahmen gemäß Pflegekonzept bis zur Abnahme durch die zuständige Behörde

Entsprechend Ihres Bedarfs werden auch Teilaufgaben übernommen.

Auf Wunsch übernehme ich nach Abnahme durch die zuständige Behörde die weitere forstliche Betreuung und Verwaltung (Beförsterung) der Maßnahmefläche.

Sie benötigen Hilfe bei der Planung, Ausführung oder Pflege von Kompensationsmaßnahmen - Kontaktieren Sie mich

info@forstbuero-graebner.de

rufen Sie mich an: +049 5191 998223.